Lebens-Impulse

Langeweile im Büro? - 8 Tipps!

Prof. Dr. Christian Zielke

 

Wenn nichts mehr zu tun ist und Sie nicht nach Hause gehen dürfen?
(Kolumne)

 

Den Tag rumkriegen

Es gibt Tage, an denen man nicht weiß, wie man den Tag im Büro rumkriegen soll.
49 gelesene E-Mails im Postfach, 2 langweilige Meetings im Kalender
und die Mittagspause noch lange nicht in Sicht.

– Was machen, wenn alle Aufgaben bereits erledigt sind
und nun nichts mehr zu tun ist?

1. Festplatte formatieren?

Vielleicht etwas sinnvolles tun:

den Schreibtisch aufräumen, die Kaffeemaschine entkalken,
den Aktenschrank sortieren, die Bleistifte anspitzen
und die Festplatte formatieren?

2. Bildschirmschoner aktualisieren?

Wer gerade mit der gewöhnlichen Bürolangeweile kämpft,
sollte über die Aktualisierung
seines Bildschirmschoners nachdenken,

empfiehlt der Betriebsarzt.

Frische Bildschirmhintergründe
bringen Schwung in den grauen Büroalltag.

3. Motivations-Sprüche

Vielleicht mit einigen Motivationssprüchen:

„Alle Menschen machen mich glücklich:

die einen, wenn sie den Raum betreten;
die anderen, wenn sie den Raum verlassen.“

4. Papier-Bälle

Längere Bürolangeweile kann die Kreativität fördern:

Einige Mitarbeiter versuchen Papierbälle
in den Papierkorb zu werfen
und dabei die Windgeschwindigkeit zu berechnen,
die vom Ventilator erzeugt wird.

Andere stellen einen Mülleimer auf den Schreibtisch
mit der Aufschrift: „Papierkorb.“

5. Zeit für Spielchen

Unter dem Motto „Zeit für ein kleines Spielchen“

ordnet Herr Huber bei Besprechungen seine Playmobilfiguren
gemäß der Sitzordnung der Kollegen an

und wenn sich jemand meldet oder etwas sagt,
bewegt er die betreffende Figur dazu.

6. Kreativer Zeitvertreib

Der Auszubildende verlässt den Kopierer
stets mit der Einstellung: 200 %, A 3, 99 Kopien.

Und jedes Mal, wenn ein Kollege ihn um etwas bittet,
fragt er ihn, ob er auch etwas Pommes dazu haben möchte.

Frau Schmidt fand heraus, wo ihre Chefin einkauft
und legte sich exakt die gleiche Kleidung zu,
die sie immer einen Tag später nach ihr trug.

7. Den Verstand verlieren

Bürolangeweile kann aber auch den Verstand rauben.

So wie bei Frau Schulze, die ihren Arbeitsplatz
jedes Mal mit Sagrotan desinfiziert,
nachdem ein Kollege ihren Schreibtisch berührt hat. 

Herr Müller ruft beim Einsteigen in den Firmenfahrstuhl:
„Die Fahrscheine bitte“

und holt, wenn die Tür aufgeht, laut hörbar tief Luft.

8. Psycho-Spielchen

Herr Anton stellt seinen Kollegen mysteriöse und zweideutige Fragen
und notiert ihre Antworten in einem Heft,
auf das er groß „Psychologische Profile“ geschrieben hat.

Frau Huber erscheint im Kampfanzug im Büro
und wenn sie nach dem Grund gefragt wird,
erwidert sie nur: „Darüber darf ich nicht reden“.

Herr Schneider führt mindestens zehnmal hintereinander
mit irgendeinem Kollegen folgende Unterhaltung:
„Hast Du schon gehört?“ – „Was?“ – „Egal, ist nicht so wichtig!“

Wer Lust auf ein kleines Spielchen hat, kennt keine Langeweile im Büro

Noch Fragen?

Was ist Ihr ZIEL?

  • Als ehemaliger Hauptschüler, der heute Professor ist,
    vermittle ich glaubhaft, das Ziele erreichbar sind.

  • Hierfür habe ich besondere Strategien entwickelt, die ich weitergebe
    nach dem Motto:

Mit ZIELKE zum ZIEL

  • Rufen Sie mich an: Tel. 0172 35 30 566
    oder schreiben Sie mir eine Mail: info@zielke-institut.com

    Ich freue mich auf Sie!
    Bis bald!

    Prof. Dr. Christian Zielke

 

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!

Das könnte sie auch interessieren

Diese Vorträge wirken: gemeinsam die Zukunft gestalen

Zielführende Beratung: in Krisenzeiten

Begleitendes Coaching: persönliche Klarheit - sichere Umsetzung

Erfolgreiches Training: Ziele erreichen - Siege feiern!

Artikel versenden