Lebens-Impulse

Die Uhr des Lebens

Prof. Dr. Christian Zielke

 

Von einem besonderen Chronometer, der anzeigt, wie viel Atemzüge uns noch bleiben

(Roman-Auszug)

 

Der Blick des Jungen schweifte über die Ladentheke. Überall diese vielen schönen Uhren. Doch etwas stimmte mit ihnen nicht. „Warum zeigen die Uhren hier verschiedene Zeiten an?“ wollte er vom Uhrmacher wissen. – „Weil jeder Mensch eine eigene Lebensuhr in sich trägt, deren Zeit anders schlägt.“

Eine besondere Uhr

Während der Junge dem Ticken der Uhr lauschte, wurden seine Augen von einem funkelnden Diamanten geblendet. Sein Blick fiel auf das Handgelenk des Uhrmachers. „Was ist das für eine seltene Uhr?“ wollte er wissen.

„Ja, es ist eine besondere Uhr“, gestand er. „Sie funkelt, wenn man sie in der Sonne hält. Und auch bei Nacht scheinen die kleinen Diamanten in ihr zu leuchten.“ Der Schiffsjunge staunte. – „Es ist die Uhr des Lebens“, erklärte der Uhrmacher. “Im Gegensatz zu gewöhnlichen Uhren zeigt sie mir nicht nur den Tag und die Stunden an, sondern auch die Momente, die mir noch bleiben, bis die Sonne untergeht.“ Der Junge war sprachlos.

„Und in diesem kleinen Fenster hier siehst du die Jahreszeit meines Lebens. Schau mal, hier siehst du ein kleines Blatt, das von einem Baum fällt. Es ist Herbst. Der Herbst meines Lebens.“ – „Ist das nicht erschütternd zu wissen, dass es jetzt schon Herbst ist in Ihrem Leben?“ wollte der Junge wissen. Der Uhrmacher lächelte und schwieg.

Wie spät ist es?

Jetzt wurde der Junge neugierig. „Sagen Sie mir, wie viel Zeit mir noch bleibt.“ – „Was meinst du mit `Wie viel Zeit mir noch bleibt?`“, wollte der Uhrmacher wissen. – „Nun ja, wann die letzte Stunde meines Lebens schlagen wird.“ – „Willst du das wirklich wissen?“ erkundigt sich der Uhrmacher. – „Ja“ lautete die knappe, aber bestimmte Antwort.  – „Bist du sicher, dass du mit der Antwort leben kannst?“ fragte der Uhrmacher und schaute dabei dem Jungen tief in die Augen.

„Wenn du es wirklich wissen möchtest, kommt für dich nur eine bestimmte Uhr in Frage. Komm mal her.“ – Sie gehen in den hinteren Teil des Ladens. Unter vielen kleinen Schachteln zieht der Uhrmacher ein kleines Etui heraus und öffnet es vorsichtig.

„Diese Uhr hier wird dir zeigen, wie viel Zeit dir noch bleiben wird. Sie wird dir helfen jeden Augenblick deines Lebens bewusst wahrzunehmen. – Hier, schau sie dir an.“ – Der Junge nahm vorsichtig die Armbanduhr in die Hand und bemerkte: „Sie hat keinen Stundenzeiger. Auch der Sekundenzeiger fehlt. Was ist das für eine Uhr?“

Sonne und Mond

„Leg sie einmal um dein Handgelenk. – Jetzt ist sie mir dir verbunden und zeigt dir zwei Dinge an, die für jeden Tag deines Lebens wichtig sein können.“ – Der Junge schaute auf die Vorderseite der Uhr und entdeckte dort eine Sonne und einen Mond.  – „Was bedeutet das?“ fragte er. – „Der Mond zeigt dir die noch verbleibenden Stunden des Tages. Bis dahin solltest du alles, was für diesen Tag bedeutsam ist, erledigt haben. Und zwar so, dass du dich in Ruhe zu Bett legen kannst und zurückblickst auf einen erfüllten Tag, ohne Reue und ohne Bedauern. Bis dahin sollte alle Streit beigelegt sein.“

„Und die Sonne?“ fragte der Junge. „Was bedeutet sie?“ – „Sie zeigt dir die Anzahl der Momente an, an denen du heute gelacht hast und das Gefühl hattest, glücklich und erfüllt zu leben.“ Der Junge staunte. –

„Schau mal,“ sagte der Uhrmacher. Es waren heute nur 5 Momente. Eigentlich sehr wenig, gemessen an der Vielzahl der Augenblicke, die dir jeden Tag zur Verfügung stehen.“

Jeder Atemzug zählt

Der Junge wurde nachdenklich. „Wie schaffe ich es, jeden Tag mehr Freude zu erleben?“ – „Diese Uhr wird dir dabei helfen“, versprach der Uhrmacher.

„Jede Stunde ertönt ein Glockenschlag, der dich daran erinnert, dass irgendwann für dich die letzte Stunde geschlagen hat. Und damit du deine noch verbleibende Zeit bewusst wahrnehmen kannst, siehst du hier neben der Glocke eine kleine rote Zahl. Schau mal. Was siehst du? – Die Zahl 12, sagt der Junge. – Und jetzt? – Immer noch 12? Fragt der Uhrmacher - Nein. Jetzt springt die Zahl auf eine rote 11. Was bedeutet das? fragt der Junge.

"Es ist die Anzahl deiner Atemzüge, die dir in dieser Minute noch bleiben. Jeder Atemzug bedeutet einen Moment, den du bewusst genießen kannst. Beim Einatmen nehme ich, beim Ausatmen gebe ich. Und wenn es dir gelingt, dich auf deinen Atem zu konzentrieren und du ihn in vollen Zügen genossen hast, wird die rote Zahl grün. Du bist dann auf dem richtigen Weg bewusst jeden Moment zu erleben.

Das Leben misst sich nicht im Sekundentakt, sondern in Momenten, die Dir Glück und Erfüllung geben."

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!

Artikel versenden