Hochschule

Danke für die Unterstützung der Hochschulleitung. Mit ihrer Hilfe konnte die „Schule des Lebens“ im Frühjahr 2001 gegründet werden.

Mein besonderer Dank gilt dem damaligen Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Burkhard Kampschulte und dem ehemaligen Dekan des Fachbereichs, Herrn Prof. Dr. Dieter Lorenz.

 

Presse-Erklärung der THM - 01. Juli 2016

Verbundenheit mit Sterbenden

Eine Spende in Höhe von 700 Euro hat Prof. Dr. Dieter Heinrich, Mitbegründer der gemeinnützigen Hospiz Mittelhessen GmbH, an der TH Mittelhessen entgegengenommen. Prof. Dr. Christian Zielke vom Fachbereich Management und Kommunikation hatte das Geld in seiner Veranstaltungsreihe „Schule des Lebens“ gesammelt. Der Hochschullehrer wirbt beständig bei den Teilnehmern seiner öffentlichen Seminare um finanzielle Unterstützung für das Hospiz.

Der Förderbetrag der THM geht an das stationäre Hospiz „Haus Emmaus“. Die Einrichtung im Wetzlarer Spilburgpark bietet unheilbar Kranken eine würdevolle Sterbebegleitung. Im Haus Emmaus stehen acht Einzelzimmer, komfortable Gemeinschaftseinrichtungen und ein Angehörigenappartement zur Verfügung. Die Sterbenskranken, Gäste genannt, werden von einem qualifizierten Pflegeteam, kooperierenden Ärzten und Seelsorgern betreut (weitere Informationen: www.hospiz-mittelhessen.de).

Den Spendenscheck überreichte Prof. Zielke gemeinsam mit THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems. Prof. Heinrich dankte im Namen der Mitarbeiter des Hospizes für die seit Jahren bestehende Verbundenheit und sagte, es sei ihm ein Anliegen, auch auf akademischer Ebene die natürliche Verknüpfung von Leben und Sterben zu thematisieren.

Quelle: Webseite der THM

Artikel versenden