Auf zur Zeitgeisterjagd!08.06.2018

Die Schule des Lebens

Auf zur Zeitgeisterjagd!

Warum es vernünftig ist, ein extremer Optimist zu sein

Täglich formulieren Menschen voller Elan hohe Erwartungen an Gegenwart und Zukunft, an ihre Mitmenschen und an sich selbst. Doch dann sickern Zweifel und Pessimismus ein und wirken wie Sand im Getriebe, sowohl im Beruf wie auch im Privatleben. Das kostet Energie und Zeit, die für das Lösen zentraler Probleme fehlen. Die Folge: Man verliert seine Ziele aus dem Blick und die Zuversicht aus dem Sinn.

Der Zeitgeisterjäger Matthias Heitmann lädt Sie ein, einmal wieder gedanklich auf einen Baum zu klettern, die Aussicht zu genießen, neue Sichtweisen zuzulassen und dem eigenen Denken Raum zu geben. Und er garantiert: Sie werden die Welt anschließend nicht nur besser verstehen – Sie werden sie auch besser finden und machen. Denn wer verstanden hat, wie der Zeitgeist tickt und wie er entlarvt wird, der kann künftig auf Motivationstrainer verzichten.

Mit Tschakka und Chi-Chi lässt sich negatives Denken nicht vertreiben. Was hilft, sind gute Gründe für Optimismus. Als Experte für vernetztes und positives Denken zeigt der freie Journalist, Cicero-Kolumnist und Buchautor in seinem informativen, unterhaltsamen und pointierten Vortrag neue Perspektiven und Sichtweisen auf und demonstriert am Beispiel konkreter und aktueller Debatten, wie man selbst zum Zeitgeisterjäger wird.

Offen für alle Interessierten, kostenlos und ohne Anmeldung. Erbeten wird eine Spende an das Hospiz Haus Emmaus in Wetzlar.

Referent: Matthias Heitmann - Infos zur Person: hier klicken!
Weiteres unter www.zeitgeisterjagd.de
und www.zeitgeisterstunde.de.

Veranstalter: Prof. Dr. Christian Zielke, Fachbereich MuK, Technische Hochschule Mittelhessen
08.06.2018 | 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Technische Hochschule Mittelhessen, Wiesenstraße 11, Gebäude A 21, Hörsaal 0.01

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!