Lebens-Impulse

Welche Anlagewerte überdauern schlechte Zeiten?

Prof. Dr. Christian Zielke

 

Von der Bank des Lebens

(Roman-Auszug)

 

Der Bankier lächelte freundlich, als sie die kleine Schalterhalle betraten. „Wie kann ich helfen?“ fragte er neugierig. – Der Geschäftsmann trat vorsichtig näher. „Ich weiß nicht, ob Sie mir in dieser Sache helfen können?“

„Bisher haben wir für jeder Probleme unserer Kunden eine gute Lösung finden können“, sagte der Bankier mit sanfter Stimme. „Das glaube ich Ihnen gerne.“ - „Um was geht es denn?“ – „Es geht um die Frage, wie ich mein Geld sicher in Zeiten der Wirtschaftskrise anlegen soll.“

Wenn das Geld an Wert verliert

Der Bankier überlegte. „Dies ist gar nicht so einfach“, sagte er. „In der heutigen Zeit verliert das Geld schnell an Wert. Worin möchten Sie denn investieren?“

„Am besten in Kapitalanlagen, die steuerfrei sind und sicher hohe Erträge bringen“, erklärte der Geschäftsmann ungeduldig. – Der Bankier schüttelt den Kopf. „Davon muss ich Ihnen abraten. Viel zu unsicher in der heutigen Zeit.

In Lebenswerte investieren

Ich hätte da eine bessere Idee. Warum investieren Sie nicht in Lebenswerte?“ – In Lebenswerte?“ fragte der Geschäftsmann erstaunt. „Ja!“ bestätigte der Bankier. „In Werte, die das Leben überdauern und das Leben mehren. Sie bringen die besten Zinsen. So wie gute Taten, die in anderen Menschen fortleben, wenn Sie nicht mehr sind.“

Glückmomente tauschen

Der Geschäftsmann schaute den Bankier ungläubig an. – „Dies ist keine Investition, sondern ein Verlust.“ – „In der Währung des Geldes wäre es ein Verlust. Hier wird aber eine andere Währung gehandelt“, erklärte der Bankier und deutete auf das Schild vor der Eingangstür.

„Dies hier ist keine gewöhnliche Bank. Es ist die Bank des Lebens. Hier werden Glückmomente und Freude gehandelt, die sich mehren, wenn man sie teilt. Das unterscheidet die Liebe vom Geld: dass sie nur Zinsen bringt, wenn man sie ausgibt.“

„Kann man davon leben?“ fragte der Geschäftsmann kritisch

Was der Tod nicht nehmen kann

Der Geschäftsmann wurde nachdenklich.

„Wissen Sie eigentlich, wie reich Sie sind?“ fragte ihn der Bankier. „Auch ohne Geld?“

Der Geschäftsmann wurde neugierig. „Sagen Sie es mir!“ – „Wer wissen will, wie reich er ist, braucht nur das zu addieren, was Geld nicht kaufen und der Tod nicht nehmen kann.“

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!